www.geldtransFAIR.de

Überweisungen nach Syrien

Seit einiger Zeit gibt es nicht mehr viele Möglichkeiten, Geld nach Syrien zu senden.

Hier finden Sie Hintergrundinformationen und einen Überblick über verbleibende Optionen.

Finanzsanktionen: Hintergründe

 

Aufgrund des anhaltenden Gewalteinsatzes gegen die Zivilbevölkerung in Syrien hat der EU-Rat 2011 einige Sanktionen verhängt – unter anderem ein Waffenembargo, Handelsbeschränkungen sowie Reisebeschränkungen für Personen, die für die Menschenrechtsverletzungen verantwortlich sind. Das Embargo umfasst auch Finanzsanktionen gegen bestimmte Personen, Organisationen und Einrichtungen.

Diesen dürfen weder unmittelbar noch mittelbar Gelder oder wirtschaftliche Ressourcen zur Verfügung gestellt werden oder zugute kommen. Gelder, die sich in ihrem Eigentum oder Besitz befinden, werden eingefroren.

Informationen der deutschen Bundesbank zu Finanzsanktionen gegen Syrien.

Überweisungen über Banken nach Syrien

 

Gemäß der Bundesbank dürfen deutsche Banken weiterhin Überweisungen nach Syrien durchführen, müssen sich dabei aber an alle EU-Verordnungen halten.

So muss beispielweise nachgewiesen werden, dass der Empfänger des Geldes eine Privatperson ist, gegen die keine Sanktionen verhängt wurden. Auch muss offengelegt werden, woher das zu überweisende Geld stammt. Es liegt im Ermessenspielraum jeder einzelnen Bank ob sie trotz der umfänglichen Prüfungen weiterhin Transaktionen nach Syrien tätigt.

 

In der Praxis heißt das (!): Einige Banken haben ihren Service nach Syrien eingeschränkt oder vorübergehend ganz eingestellt. Selbst wenn eine Überweisung bei einer Bank in Auftrag gegeben werden kann, besteht die Möglichkeit, dass diese nach der Prüfung nicht ausgeführt oder von der Korrespondenzbank abgelehnt wird. Nicht in allen Fällen kann der Sender die Kosten für die gescheiterte Überweisung zurückerstattet bekommen. Auch wenn Zusatzkosten anfallen, müssen diese in einigen Fällen vom Kunden getragen werden.

 

Eine Liste einiger Banken, über die noch Überweisungen - vorbehaltlich der erfolgreichen Prüfung - durchgeführt werden können sowie deren Preise und Konditionen, finden Sie hier.

Online- und Bargeldtransfers über Geldtransferunternehmen nach Syrien

 

Zur Zeit bestehen nur sehr wenige Möglichkeiten Geld über Geldtransferunternehmen zu senden:

Online-Transfers sind derzeit bei keinem Anbieter von Deutschland aus möglich und Bargeldtransfers in der Filiale werden nur noch von einem Anbieter durchgeführt. Auch hier sind Verzögerungen und Ausfälle nicht ausgeschlossen. Geld kann nicht mehr an allen Orten in Syrien entgegen genommen werden.

Die Preise und Konditionen des Geldtransferunternehmens sind in unserer Vergleichstabelle hier abrufbar.